Prüfstelle Laser

Prüfung von Laserprodukten

Laserprodukte werden auf internationaler Ebene nach der Norm IEC 60825-1 bewertet und in Sicherheitsklassen eingeteilt. Parallel dazu werden in den USA auch die Rechtsvorschriften CFR 1040.10 der CDRH und in manchen Fällen die Anwendernorm ANSI Z.136 angewandt.
Neben der Produktklassifizierung führen wir auch Messungen bzw. Prüfungen für Laseranwendungen, wie z.B. Lasershows, durch.

Für die Prüfungen stehen uns ein breitgefächerter Messgerätepark und selbstentwickelte Messverfahren und Auswertemethoden zur Verfügung.

Dies ermöglicht uns z.B. mit einem effizienten, automatisierten Messverfahren die Akkommodation des Auges zu berücksichtigen, die Most-Restrictive-Position oder auch den thermisch effektiven Strahldurchmesser eines komplexen Abbildungsmusters zu bestimmen.

All diese Messungen sind im Rahmen der Ausgabe 2 (2007) der Norm IEC 60825-1 zur korrekten Klassifizierungen von ausgedehnten Quellen notwendig geworden und auch unter Ausgabe 3 (2014) weiterhin gültig. 

Über den akkreditierten Umfang hinausgehende Empfehlungen und Schlussfolgerungen können auf Basis des Prüfberichtes im Rahmen eines Gutachtens festgehalten werden.